• header2
  • header1

Freundliche Muttertagsaktion der CDU in Polch

170530-Foto-MuttertagDie Polcher CDU’lern verteilen Blumen vor dem Polcher REWE Markt. Immer Samstags vor Muttertag verteilen die Polcher CDU'ler vor dem REWE Einkaufsmarkt in Polch schöne Blumen an die Kundinnen und Kunden. Auch in diesem Jahr passte das herrliche Frühlingswetter zu den bunten Blumengrüßen. Die CDU'ler nutzen diesen Anlass gerne, um mit den Bürgerinnen und Bürgern interessante Gespräche über allgemeine politische Themen führen zu können.

CDU vor Ort: Friedhof

170530-Foto-FriedhofMitglieder von Vorstand und Fraktion der CDU Polch bei der Besichtigung der Urnenstelen auf dem Friedhof Polch.Mitglieder von CDU-Stadtratsfraktion und des CDU Vorstandes Polch besichtigten die Arbeiten auf dem Friedhof in Polch. Für viele Diskussionen sorgten die neuen Urnenstelen, die für Urnenbestattungen aufgebaut wurden.

Vielfach wurde von Bürgerinnen und Bürgern der Wunsch nach einer Urnenbestattung geäußert, die den Angehörigen keine großen Aufwände für die Grabpflege auferlegt, gleichzeitig aber einen persönlichen Ort des Gedenkens und der Trauer ermöglicht.

Weiterlesen...

Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil bei Ostereieraktion auf dem Maifeld

170417-Foto-OstereierBundestagsabgeordnete Mechthild Heil (2.v.r.) mit den Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der CDU Polch vor dem Polcher REWE Markt. Traditionell werden an Ostern auf dem Maifeld von der CDU Ostereier an die Bürgerinnen und Bürger verteilt. Jedoch stehen das Gespräch und der Austausch im Vordergrund der Aktion.

Weiterlesen...

CDU vor Ort im Freizeitpark

170327-Foto-FreizeitparkMitglieder von Fraktion und Vorstand der CDU Polch vor den noch im Bau befindlichen Spielgeräten für Kinder. Im Hintergrund die neu errichtete Basketballanlage.Bei einer Ortsbesichtigung im Freizeitpark verschafften sich Mitglieder der CDU – Stadtratsfraktion Polch und des CDU-Vorstandes Polch ein Bild über die aktuellen Entwicklungen. Der Freizeitpark Polch ist seit mehr als 30 Jahren ein wichtiger Ort der Freizeitgestaltung für Familien in der Stadt Polch. Kinder und Jugendliche nutzen den Bolzplatz jeden Tag in der Woche zum Fußballspielen. Für kleinere und größere Kinder stehen Sandkasten und Kletterburg zur Verfügung.

Weiterlesen...

Heringsessen mit MdB Mechthild Heil

170314-Foto-1-HeringsessenCDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil mit dem Vorsitzenden Gino Gilles (beide Mitte), sowie weiteren Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der CDU Polch.Fast 100 Mitglieder und Gäste konnte Vorsitzender Gino Gilles beim traditionellen Heringsessen der CDU Polch im Alten Bahnhof in Polch begrüßen. Mit dabei waren neben der Hauptrednerin, der Bundestagsabgeordneten Mechthild Heil, auch Stadtbürgermeister Gerd Klasen, Stadt- und Verbandsgemeinderatsmitglieder sowie Gäste aus benachbarten CDU-Verbänden.

In ihrer Rede ging die CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil auf verschiedene aktuelle politische Entwicklungen ein. Die Politik von Erdogan in der der Türkei und sein Versuch, Wahlkampf in Deutschland zu betreiben wurde von ihr ebenso verurteilt wie die rechten Tendenzen in Europa.

Weiterlesen...

Weihnachtsbaumaktion war wieder voller Erfolg

170124-Foto-WeihnachtsbaumSelbst bei eisigen Temperaturen hatten die CDU’ler wieder viel Spaß bei der Weihnachtsbaumaktion.Im Rahmen des neuen Abfallkonzeptes des Landkreises Mayen-Koblenz werden die Weihnachtsbäume Anfang Januar in Polch, Nettesürsch, Kaan und Kollig vom CDU-Stadtverband Polch eingesammelt. In diesem Jahr konnten über 800 Bäume eingesammelt werden.

Außerdem wurden zusätzlich zahlreiche Kleinspenden eingereicht, wofür sich der CDU Stadtverband nochmals ausdrücklich bedankt.

Der Erlös der gesamten Aktion wird, wie in den letzten Jahren auch, einem guten Zweck zukommen. „Wir werden im Vorstand hierüber beraten und sicherlich mehrere Projekte fördern", so Vorsitzender Gino Gilles. Die CDU bedankt sich herzlichst bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die diese Weihnachtsbaumaktion nicht stattfinden könnte.

Neujahrsempfang mit Dr. Michael Fuchs

neujahrsempfangGerne trafen sich die CDU’ler wieder im Polcher Forum zum traditionellen Neujahrsempfang Nachdem Partei- und Fraktionsvorsitzender Gino Gilles die Ehrengäste, u.a. Dr. Adolf Weiland (MdL), und Mitglieder begrüßte, zeigte er in einem kurzen Abriss die aktuellen Entwicklungen in der Stadt Polch auf:

Zum Förderprogramm ländliche Zentren stehen wichtige Beschlüsse im Stadtrat an. Daraus sollen verschiedene Maßnahmen, u.a. am alten Krankenhaus, aber auch private Förderungen im Stadtkern resultieren. Auf Antrag der CDU Fraktion wurde bereits im vergangen Jahr die Fortschreibung der Dorferneuerungskonzepte für die Stadtteile Ruitsch, Kaan und Nettesürsch auf den Weg gebracht. Damit sollen auch in den Stadtteilen mögliche Maßnahmen gefördert werden können. An Industrie- und Gewerbeflächen stehen zurzeit ca. 33 Hektar in der Stadt Polch zur Verfügung. Diese sollen schnellstmöglich vermarktet werden. Die städtischen Spielplätze wurden zwar reduziert, aber die verbliebenen wurden konsequent aufgewertet und verbessert. Demnächst sollen die Sportstätten saniert werden. Grundlegende Untersuchungen hierzu sind bereits beauftragt.

Weiterlesen...

Kreisvorstand Senioren-Union Mayen-Koblenz für mehr Basisarbeit der CDU

Vorst-SU-24.11Kreisvorstand von links: Theo Winkel, Rudi Bettscheider, Carola Ibald, Lothar Tentler, Irmgard Kicherer, Siegfried Peitz, Anton Reiter, Hermann Schmitz, Helmut Gardlo, Fritz Stuntz, Anita Moskopp, Helmut Hermen, Richard Welter. Es Fehlt Manfred Hendrichs.Zu seiner ersten Vorstandssitzung nach den Neuwahlen im Oktober hat sich der Kreisvorstand der Senioren-Union Mayen-Koblenz in Welling getroffen. Die Mitglieder beschäftigten sich intensiv mit der Situation der Senioren/innen und der Einbindung in die Tagespolitik der CDU. Hier fordert die SU die CDU auf, dass die Politik der CDU wieder mehr in Gesprächen vor Ort mit den Mitgliedern diskutiert und besprochen wird. Das gilt für den Bund, das Land und die Kommunen. So kann Transparenz geschaffen werden, und Politikverdrossenheit abgebaut werden.

Weiterlesen...

Vorstandsneuwahlen beim Kreistag der Senioren-Union

Vorst mit_Gastredner_Kreistag_16Vorstandsneuwahlen beim Kreistag der Senioren-UnionAuf dem gut besuchten Kreistag der Senioren-Union Mayen-Koblenz wurde von den Mitgliedern der Vorstand für zwei Jahre gewählt. Ebenso fanden die Wahlen der Delegierten für den Bezirkstag und den Landestag statt. Als Gäste nahmen Mechthild Heil MdB, Hedi Thelen MdL, Karl-Heinz Totz Vorsitzender Bezirksverband der SU Koblenz-Montabaur und von der Jungen Union MYK das Landesvorstandsmitglied Martin Reis. In seinem Grußwort ging der Bezirksvorsitzende Totz auf die Aufgabenstellung und Bedeutung der Senioren-Union in der Christlich Demokratischen Union ein. Er stellte ebenso wie Anton Reiter, Vorsitzender der SU Mayen-Koblenz, die Aktivitäten im gesellschaftlichen Bereich wie Reisen und Informationsveranstaltungen und bei politischen Themen heraus. So ist bei den Senioren immer Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, altersgerechtes Wohnen, Altersdiskriminierung, Diskriminierung nicht nur bei älteren Menschen. Ein Schwerpunkt it sind mobile Seniorinnen und Senioren, mit Kursangeboten zum altersgerechten Fahren, und dem Aktionsplan „Mensch Opa gib Gas". In die Diskussion zur Rentenreform bringt sich die SU ein. Hier bedrückt sie besonders das Thema der Witwenrente, die häufig so gering ausfällt, das Altersarmut vorprogrammiert ist. Martin Reis stellte in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit der Jungen Union mit den Senioren heraus. So ist zum Beispiel die ‚Versorgung mit Hausärzten besonders auf dem Land eine Problematik die Jung und Alt betrifft. Gleiches gilt für die verkehrliche Infrastruktur im Nahverkehr.

Weiterlesen...

Weitere Möglichkeiten der Bestattung beschlossen

160712-Foto-BestattungsmöglichkeitenBeispiel einer Urnenbestattung mit Grabplatte.In der jüngsten Sitzung hat der Stadtrat mit Urnenwand und Urnenerdbestattung mit Grabplatte auf dem Friedhof weitere Möglichkeiten der Bestattung beschlossen.

Die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion wurden häufig auf die Bestattungsmöglichkeiten auf dem Friedhof angesprochen. Dabei kam von den Bürgerinnen und Bürgern immer wieder der Wunsch nach einer Urnenbestattung auf, welche den Angehörigen keine großen Aufwände für die Grabpflege auferlegt. Trotzdem sollte aber ein Ort des Gedenkens und der Trauer ermöglicht werden.

Weiterlesen...