• header1
  • header2

Vorstandsneuwahlen beim Kreistag der Senioren-Union

Vorst mit_Gastredner_Kreistag_16Vorstandsneuwahlen beim Kreistag der Senioren-Union Auf dem gut besuchten Kreistag der Senioren-Union Mayen-Koblenz wurde von den Mitgliedern der Vorstand für zwei Jahre gewählt. Ebenso fanden die Wahlen der Delegierten für den Bezirkstag und den Landestag statt. Als Gäste nahmen Mechthild Heil MdB, Hedi Thelen MdL, Karl-Heinz Totz Vorsitzender Bezirksverband der SU Koblenz-Montabaur und von der Jungen Union MYK das Landesvorstandsmitglied Martin Reis. In seinem Grußwort ging der Bezirksvorsitzende Totz auf die Aufgabenstellung und Bedeutung der Senioren-Union in der Christlich Demokratischen Union ein. Er stellte ebenso wie Anton Reiter, Vorsitzender der SU Mayen-Koblenz, die Aktivitäten im gesellschaftlichen Bereich wie Reisen und Informationsveranstaltungen und bei politischen Themen heraus. So ist bei den Senioren immer Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, altersgerechtes Wohnen, Altersdiskriminierung, Diskriminierung nicht nur bei älteren Menschen. Ein Schwerpunkt it sind mobile Seniorinnen und Senioren, mit Kursangeboten zum altersgerechten Fahren, und dem Aktionsplan „Mensch Opa gib Gas". In die Diskussion zur Rentenreform bringt sich die SU ein. Hier bedrückt sie besonders das Thema der Witwenrente, die häufig so gering ausfällt, das Altersarmut vorprogrammiert ist. Martin Reis stellte in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit der Jungen Union mit den Senioren heraus. So ist zum Beispiel die ‚Versorgung mit Hausärzten besonders auf dem Land eine Problematik die Jung und Alt betrifft. Gleiches gilt für die verkehrliche Infrastruktur im Nahverkehr.

Als Gastredner konnten die Mitglieder Dr. h.c. Johannes Gerster, Jurist, Politiker und Publizist begrüßen. Er sprach zum Thema: Ursachen, Folgen, Lösungen der Flüchtlingspolitik. Er konnte den Zuhörern seine Erfahrungen aus der Arbeit in Israel und Palästina, die sich auch mit Flüchtlingspolitik und Integration beschäftigte, näher bringen. Die Welt ist nach dem Verfall der UdSSR und der schwächelnden USA, beide waren mal Ordnungskräfte, aus den Fugen geraten, so Gerster. Die Welt zerfällt wieder in Regionalmächte, die um mehr Macht ringen. So auch in Syrien und im Nahen Osten. Europa ist wirtschaftlich ein Riese und machtpolitisch ein Zwerg, was die Flüchtlinge aus Nahost und Afrika zwangsläufig nach Europa treibt.

Sein Fazit lautet: Für politisch Verfolgte muss auch in Zukunft Platz in Deutschland sein. Jeder muss bei der Einreise registriert werden. ‚Der Bearbeitungsstau für diejenigen, die hier bleiben, Sprachförderungsstau und Integrationsstau muss aufgelöst werden. Der Menschenhandel muss gestoppt werden. Wir brauchen ein schlüssiges Zuwanderungskonzept. Die vorhandenen Gesetze reichen aus. Es müssen mehr Finanzmittel für die Integration bereitgestellt werden. Die wichtigste Aufgabe sieht Johannes Gerster in der Eingliederung der Neubürger in unser Verfassungs- und Rechtssystem, in unsere weltoffene, liberale und freie Gesellschaftsordnung.


Dr. Johannes Gerster geht davon aus dass uns in den nächsten Jahren drei entscheidende Fragen erregen und beschäftigen; Wie wird die aus dem Ruder gelaufene Weltgemeinschaft wieder steuerbar und mit Hilfe welcher Ordnungsmacht ? Wie kann das Auseinandertriften der EU gestoppt werden ? Wie meistert unser Land seine massiven Zuwanderungs- und Integrationsprobleme.

Aus dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, ging hervor, dass 812 Mitglieder dem Kreisverband MYK angehören, die sich auf 10 Verbände verteilen. Mitgliederstärkster Verband mit 196 Mitgliedern ist Mendig, gefolgt von Maifeld mit 176 und Andernach mit 150 Mitgliedern. Der Vorsitzende dankte den Vorstandsmitgliedern vor Ort für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Im Landesvorstand ist die SU MYK vertreten mit Richard Welter und Helmut Hermen. Im Bezirksvorstand mit Anita Moskopp, Helmut Hermen, Hubertine Kammerscheid und Anton Reiter. . Der CDU Kreisvorsitzende Dr. Adolf Weiland MdL leitete die Versammlung. Zu Vorsitzenden wählten die Mitglieder Anton Reiter GV Maifeld und Irmgard Kicherer GV Vordereifel. . Schatzmeister wurde Theo Winkel. Als Beisitzer wurden gewählt: Fritz Stuntz GV Vordereifel, Helmut Hermen GV Maifeld, Anita Moskopp GV Maifeld, Rudi Bettscheider GV Mendig, Lothar Tentler GV Mendig, Richard Welter St. V. Andernach, Siegfried Peitz St. V. Andernach, Helmut Gardlo St. V. Andernach, Hermann Schmitz OV Plaidt, Carola Ibald GV Rhein-Mosel und Manfred Hendrichs St. V. Bendorf. Nicht mehr kandidiert hatten: Hajo Stuhlträger, Walter Keimer, Marianne Schneider und Beate Süß.


Die erste Vorstandssitzung findet am 24. November 2016 um 14.30 Uhr in Welling, Hotel zur Post, statt.


Pressemitteilungen

  • Freundliche Muttertagsaktion der CDU in Polch +

    170530-Foto-Muttertag Die Polcher CDU’lern verteilen Blumen vor dem Polcher REWE Markt. Immer Samstags vor Muttertag verteilen die Polcher CDU'ler vor dem REWE Einkaufsmarkt in Polch schöne Blumen an die Kundinnen und

    Weiterlesen...
  • CDU vor Ort: Friedhof +

    170530-Foto-Friedhof Mitglieder von Vorstand und Fraktion der CDU Polch bei der Besichtigung der Urnenstelen auf dem Friedhof Polch. Mitglieder von CDU-Stadtratsfraktion und des CDU Vorstandes Polch besichtigten die Arbeiten auf dem Friedhof in Polch. Für viele Diskussionen sorgten

    Weiterlesen...
  • Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil bei Ostereieraktion auf dem Maifeld +

    170417-Foto-Ostereier Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil (2.v.r.) mit den Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der CDU Polch vor dem Polcher REWE Markt. Traditionell werden an Ostern auf dem Maifeld von der CDU Ostereier an die Bürgerinnen und Bürger verteilt. Jedoch stehen das

    Weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24

Termine CDU-Polch

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30